Über uns

Im April 2018 haben wir uns die Idee in den Kopf gesetzt einen Waldorfkindergarten in Kamen zu eröffnen. Im Februar 2019 haben wir den Vorstand gewählt und den Verein gegründet. 
Wer wir sind?


Über uns

Im April 2018 haben wir uns die Idee in den Kopf gesetzt einen Waldorfkindergarten in Kamen zu eröffnen. Im Februar 2019 haben wir den Vorstand gewählt und den Verein gegründet. 
Wer wir sind?


Über uns

Im April 2018 haben wir uns die Idee in den Kopf gesetzt einen Waldorfkindergarten in Kamen zu eröffnen. Im Februar 2019 haben wir den Vorstand gewählt und den Verein gegründet. 
Wer wir sind?


Elternarbeit

Die Elternarbeit ist ein großer Bestandteil für die Einrichtung. Besonders der Vorstand trägt verantwortungsvolle Aufgaben. Er setzt sich aus Eltern und Vertretern des Kollegiums zusammen. Ebenso werden jährlich Elternvertreter gewählt. Zu den Aufgaben des Vorstandes zählen:

  • Sicherstellung des reibungslos funktionierenden Kindergartenbetriebes
  • Verteilung der nötigen Finanzmittel, Einzug der Elternbeiträge, Kalkulation über größere Ausgaben 
  • Einstellung von Personal (Arbeitsverträge, Bezahlung), Regelung von Krankheitsvertretungen, arbeitsrechtliche Regelungen 
  • Kontakt zum Jugendamt 
  • Abschluss notwendiger Versicherungen 
  • Verfolgung von der Entwicklung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Kindergartenbetrieb (Öffnungszeiten, Personalschlüssel, Betriebskostenabrechnung)

Katharina Biernat
1. Vorsitzende und Gründerin

Im Februar 2018 ist meine Tochter geboren und für mich stand immer fest, dass sie, wie auch ich, den Waldorfkindergarten besuchen wird. Auf Grund der hohen Nachfrage nach Betreuungsplätzen lernte ich schnell, dass dies nicht so einfach ist, wie ich es mir erhofft hatte. Damit war die Idee geboren: Ein Waldorfkindergarten in Kamen muss her. Und dieses Ziel verfolge ich seit dem.
Ich bin Diplom Erziehungswissenschaftlerin und Personalwesen tätig. Das Wissen aus Praxis und Studium kann ich bestens einbringen, um unser Ziel der Kindergarteneröffnung 2020 nach Vorne zu bringen.

Mareen Gehle
2. Vorsitzende

Ich bin Mareen Gehle und Mutter einer kleinen Tochter. Für mich war immer klar, dass mein Kind zu einem Waldorfkindergarten gehen soll. Da es aber leider in unserer Stadt noch keinen Waldorfkindergarten gibt, war ich sehr froh als ich den Flyer der Waldorfinitiative erhalten habe. Für mich war sofort klar, da mache ich mit! Ich bin Diplom  Sozialarbeiterin und arbeite beim Verbund sozialtherapeutischer Einrichtungen e.V.. Mit meinem Wissen aus der Vereinsorganisation kann ich die Initiative unterstützen.

Dagmar Walter
Kassenführerin

Die Anthroposophie begleitet mich seit meiner Kindheit. Die Grundlage der Anthroposophie ist das Bedürfnis, sich als geistiges Wesen zu erkennen.

Meine drei Töchter haben damals schon einen Waldorfkindergarten besucht und sie, sowie auch ich, durften die Liebe und Harmonie dort spüren, die allen Kindern entgegengebracht wurde. Diese Geborgenheit in einem Kindergarten wünsche ich natürlich auch für meine Enkeltochter. Somit ist es für mich selbstverständlich, die Initiative meiner Tochter Katharina zu unterstützen und uns gemeinsam für einen Waldorfkindergarten in Kamen stark zu machen. Als Bankkauffrau freue ich mich, den Arbeitsbereich Kassenführung und Finanzen zu übernehmen.

Katharina Poppke
Pädagogische Vertreterin

Nach Abschuss meiner Ausbildung zur Waldorferzieherin startete ich 2018 meinen beruflichen Werdegang. Als ich über einen Zeitungsartikel davon erfahren habe, dass in meiner Heimatstadt ein Waldorfkindergarten gegründet werden soll, wollte ich mich direkt engagieren. Nun unterstütze ich die Initiative und bin unter anderem für pädagogische Fragen zuständig und entwerfe mit dem Team unser Konzept.

Wiebke Kruppok
Veranstaltungsplanung

Ich arbeite in Kamen als waldorforientierte Tagesmutter und war begeistert, als ich von der Initiative erfahren habe. Zuvor habe ich 1,5 Jahre in einem Waldorfkindergarten gearbeitet und diese Zeit war wunderschön. Die Möglichkeit, dass Kinder in Kamen bald einen Waldorfkindergarten besuchen können, möchte ich gern unterstützen und freue mich, seit der ersten Stunde Teil eines tollen Teams zu sein.